In unserem VPN-Vergleich findet ihr alle getesteten VPN-Anbieter. Besonderes Augenmerk legen wir auf Geschwindigkeit, Bedienung und verfügbare Server-Standorte.

 

NordVPNNordVPN

Mit einer Mischung aus Sicherheit und schicker Bedienoberfläche kann NordVPN im Test überzeugen. Ebenso glänzt der Dienst mit zahlreichen unterstützten Endgeräten. Im Bereich Länderauswahl und Servergeschwindigkeit schneidet die Konkurrenz teils leicht besser ab, allerdings investiert NordVPN kontinuierlich in neue Standorte. Ärgerlich sind sporadische Verbindungsabbrüche zu VPN-Servern ohne erkennbaren Grund.


Surfshark VPN

Surfshark VPN

Die gute Serverauswahl und der günstigere Zwei-Jahrespreis sind die absoluten Pluspunkte für SurfShark. In manchen Regionen fehlt es jedoch an schnellen Servern.


CyberghostCyberghost VPN

Mit einer großen Serverauswahl und guten Geschwindigkeiten kann CyberGhost als VPN-Dienstleister überzeugen. Die Nutzung garantiert ein Höchstmaß an Sicherheit und Anonymität im Web. Aufgrund der bis zu sieben Geräte, die gleichzeitig genutzt werden können, sei der Dienst vor allem Nutzern empfohlen, die mit Smartphone, Tablet und Co. ausgestattet sind. Größter Kritikpunkt ist die überladene Bedienoberfläche.


ProtonVPN

ProtonVPN

Serverauswahl und -geschwindigkeiten machen ProtonVPN zu einem soliden Angebot. Wirklich überzeugend ist der Dienst dank einer guten Software und dem transparenten Schweizer Unternehmen als Betreiber.

 


TunnelbearTunnelBear VPN

TunnelBear besticht mit hohen Sicherheitsansprüchen, Transparenz, einer besonders ansprechenden Bedienoberfläche und geräteübergreifend einheitlicher Funktionsweise. Die Serverauswahl gestaltet sich mit 21 Staaten solide, kann sich aber nicht aus der Konkurrenz hervorheben. Bedauerlich ist die fehlende Möglichkeit der manuellen Serverkonfiguration. Wer den Dienst lediglich auf den gängigen Systemen benötigt, findet dennoch insbesondere im jährlichen VPN-Abo ein faires Angebot.